Führerschein Klasse BE / Code 96

Erforderliche Unterlagen

  • Meldezettel
  • Geburtsurkunde
  • amtlicher Lichtbildausweis
  • evtl. Heiratsurkunde bzw. Bescheid Namensänderung
  • 2 EU-Passfotos
  • ärztliches Gutachten

Ablauf der Ausbildung

  • Anmeldung in der Fahrschule
  • Theoriekurs Klasse E (3 Einheiten)
  • Garantieprüfung am PC (kurz vor der theoretischen Prüfung)
  • theoretische Prüfung
  • mind. 4 Fahrstunden
  • praktische Fahrprüfung

Wissenswertes

Wenn du die Führerscheinklassen B+F bzw. B+C schon länger als 3 Jahre besitzt, musst du den Theoriekurs und die PC-Prüfung nicht mehr machen – es sind dann nur mehr 2 Fahrstunden und die praktische Prüfung notwendig. In diesem Fall musst du den Antrag persönlich bei der Behörde stellen und benötigst kein ärztliches Attest.

Gewichtsbestimmungen für BE:
3.500 kg Zugfahrzeug + 3.500 kg Anhänger = max. 7.000 kg höchst zulässiges Gesamtgewicht
Das Ziehen von Anhängern mit Auflaufbremse ist nur dann zulässig, wenn das momentane Gesamtgewicht des Anhängers weder das höchst zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges noch den in der Zulassungsbescheinigung eingetragenen Wert übersteigt.

Du weißt nicht, ob du für den gewünschten Anhänger die Klasse BE bzw. Code 96 brauchst?
Klicke hier um zum geeigneten Berechnungsprogramm zu kommen.
So kannst du ganz einfach feststellen, ob du für diese Fahrzeugkombination einen BE-Schein brauchst!

Code 96

Seit dem 19. Jänner 2013 gibt es den so genannten „Code 96“ – dieser berechtigt zum Ziehen schwerer Anhänger mit einer höchst zulässigen Gesamtmasse (Zugfahrzeug + Anhänger) von 4.250 kg. Der Code 96 darf bereits gemeinsam mit der Klasse B erworben werden.
Für diese Führerscheinklasse ist weder eine theoretische, noch eine praktische Prüfung notwendig.
Die Ausbildung in der Fahrschule umfasst 3 Stunden Theoriekurs sowie 4 Fahrstunden.