Führerschein Klasse C bzw. C1

Erforderliche Unterlagen für die Anmeldung

  • Meldezettel
  • Geburtsurkunde
  • amtlicher Lichtbildausweis
  • evtl. Heiratsurkunde bzw. Bescheid Namensänderung
  • 2 EU-Passfotos
  • ärztliches Gutachten

Ablauf der Ausbildung und Prüfungen

  • Anmeldung in der Fahrschule
  • Theoriekurs Klasse C (12 Einheiten)
  • Garantieprüfung am PC (kurz vor der theoretischen Prüfung)
  • theoretische Prüfung
  • wenn der B-Führerschein schon vorhanden ist benötigst du 10 Fahrstunden (6xC und 4xCE)
  • wenn der B-Führerschein noch nicht vorhanden ist benötigst du 14 Fahrstunden (8xC und 6xCE)
  • praktische Fahrprüfung

Wissenswertes

  • ACHTUNG: alle 5 Jahre muss der Führerschein der Klasse C verlängert werden – dazu muss ein neues ärztliches Attest bei der Behörde vorgelegt werden.
  • ACHTUNG: alle 10 Jahre muss der Führerschein der Klasse C1 verlängert werden – dazu muss ein neues ärztliches Attest bei der Behörde vorgelegt werden.
  • Es empfiehlt sich, die Führerscheinklassen C+E gleichzeitig zu machen.
  • Die Lenkberechtigung für die Klasse C umfasst gleichzeitig auch die Lenkberechtigung für die Unterklasse C1 sowie für die Klasse F.

Info zur Klasse C + CE sowie zur Unterklasse C1 + C1E

Mit den Führerscheinklassen C + CE darf man alle LKW und Anhänger ohne Einschränkung lenken.
Mit der Führerscheinklasse C1 darf man max. 7,5 t lenken. Mit der zusätzlichen Führerscheinklasse C1E darf man 12 t höchst zulässige Gesamtmasse lenken.
Die Ausbildung zu C + CE bzw. C1 + C1E ist grundsätzlich gleich. Wird der LKW-Schein bereits mit 18 Jahren erworben, bleibt die Lenkberechtigung bis zum 21. Lebensjahr auf C1 + C1E beschränkt, außer es wurde eine Berufskraftfahrerlehre oder die Berufskraftfahrer-Grundqualifikation (C95) absolviert.